Schulz Farben verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
 

Soziales_Engagement_SchulzFarben

Malaktion an der Grundschule Langenlonsheim

Schulz Farben unterstützt durch Farbspende

Seit Anfang Juni 2015 erstrahlt der Schulhof der Grundschule Langenlonsheim wieder im neuen Glanz. Dank der vielen fleißigen Hände der Schülerinnen und Schüler sowie Eltern und Lehrer wurden rund 20 Figuren, darunter u.a. Schmetterlinge, Riesenschnecken sowie das klassische 'Himmel und Hölle' neu gestaltet. Auch die Linien des angrenzenden Verkehrsübungsplatzes am Rande des Schulhofes erhielten einen neuen Anstrich. Wir wünschen allen Kindern und Lehrern viel Spaß damit! 



Kinderheim freut sich über Farbenspende

Kinderheim 'Stern der Hoffnung' im rumänischen Alba Iulia gestaltet Kinderzimmer neu

Seit 2013 unterstützt die Firma Schulz das Kinderheim 'Stern der Hoffnung'. Alba Iulia ist eine Kleinstadt und liegt rund 370 km von Bukarest entfernt. In dem Kinderheim 'Stern der Hoffnung' leben 61 traumatisierte Kinder. Viele von Ihnen mussten Missbrauch, Gewalt und Hunger am eigenen Leib erfahren. Im Kinderheim wird den Kinder und Jugendlichen ein Gefühl von Geborgenheit, Sicherheit, Wärme und Liebe gegeben.

Das Kinderheim wird ausschließlich von Spenden finanziert. Spenden, die besonders für den täglichen Bedarf wichtig sind. Den Kindern wird somit eine Chance auf ein Leben mit ordentlicher Schulbildung und Betreuung gewährleistet.Auch die Firma Schulz unterstützt das Kinderheim tatkräftig. Im April haben einige unserer Mitarbeiter die Kinder besucht und sie in unser Werk nach Sibiu zu einer Führung eingeladen. Danach durften sich die Kinder ihre Lieblingsfarben aussuchen und selbst mischen. Dann haben die Kinder unter Anleitung unserer Mitarbeiter und der Kollegen aus Sibiu ihre Kinderzimmer selbst gestrichen und renoviert. Die individuelle Gestaltung hat den Kinder dabei sehr viel Spaß gemacht. Wir bedanken uns sehr bei unseren deutschen und rumänischen Mitarbeitern, die den Kinder dabei geholfen haben und freuen uns schon auf den nächsten Besuch.